OSTFRIESISCHE LANDSCHAFT - REGIONALVERBAND FÜR KULTUR, WISSENSCHAFT UND BILDUNG
IMPRESSUM | TELEFONZENTRALE: +49 (0)4941 17 99 0
Landschaft von Ostfriesland
LANDSCHAFTSVERSAMMLUNG |
STRUKTUR / LANDSCHAFTSVERSAMMLUNG
  1. Die Landschaftsversammlung ist eine demokratisch-parlamentarische Vertretung der ostfriesischen Bevölkerung. Sie besteht aus 49 ordentlichen Mitgliedern, den 7 Landschaftsräten und dem Landschaftspräsidenten. Die Tätigkeit erfolgt ehrenamtlich. 
     
  2. Die 49 ordentlichen Mitgliedern der Landschaftsversammlung werden von den Kreistagen der Landkreise Aurich, Leer und Wittmund sowie dem Rat der Stadt Emden nach dem Verhältnis ihrer Einwohner zur Zahl der Gesamtbevölkerung bestimmt. Nicht mehr als 2/3 der ordentlichen Mitglieder dürfen jeweils den Kreistagen bzw. dem Rat der Stadt Emden angehören.
     
  3. Die Dauer der Wahlperiode entspricht der der Kreistage in Niedersachsen.
     
Einwohnerzahl (2004)Einwohner in %Mandate
Landkreis Aurich189.88840,9520
Landkreis Leer164.57435,4917
Landkreis Wittmund57.83212,476
Stadt Emden51.43611,096
insgesamt463.730100,0049

 

Ordentliche Mitglieder der Landschaftsversammlung (15. Wahlperiode von 2012 bis 2017)

 

Jahreskalender 2017

 

Die Landschaftsversammlung entscheidet über die folgenden Angelegenheiten:

  1. Änderung der Verfassung
  2. Grundsatzentscheidungen, die Ostfriesland betreffen
  3. Erlaß des Haushaltsplanes einschließlich des Stellenplanes; die Zustimmung zu über- und  außerplanmäßigen Ausgaben und überplanmäßigen Verpflichtungen
  4. Erhebung von Umlagen
  5. Entgegennahme der Jahresrechnung und des Geschäftsberichtes sowie die Entscheidung über die Entlastung des Landschaftskollegiums
  6. Errichtung, Übernahme und wesentliche Erweiterung oder die Aufhebung von Unternehmen und sonstigen Einrichtungen
  7. Gemäß § 105 Landeshaushaltsordnung (LHO) zulässige Verfügungen über das Vermögen der Ostfriesischen Landschaft, insbesondere die Gewährung von Zuwendungen (§§ 23, 44 LHO) und die Überlassung von Vermögensgegenständen sowie die Überlassung der Nutzung eines Vermögensgegenstandes (§ 63 Abs. 2 bis 5 LHO), die Veräußerung oder Belastung von Grundstücken und Veräußerung von Anteilen an einem Unternehmen; ausgenommen sind Rechtsgeschäfte, deren Vermögenswert eine von der Landschaftsversammlung bestimmte Höhe nicht übersteigt.
  8. Aufnahme von Krediten, Übernahme von Bürgschaften, den Abschluß von Gewährverträgen und die Bestellung von Sicherheiten für Dritte sowie wirtschaftlich gleichzuachtende Rechtsgeschäfte
  9. Übernahme neuer Aufgaben
  10. Verträge der Ostfriesischen Landschaft mit Mitgliedern der Landschaftsversammlung sowie mit dem Landschaftsdirektor
  11. Angelegenheiten der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse gemäß der Satzung der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse.

Die Landschaftsversammlung beschließt außerdem über Angelegenheiten, die sie sich im Einzelfall vorbehält.

KALENDER
Events